Creutz im PDG: "Schließung von OIKOS Bankrotterklärung der Regierung"
Drucken E-Mail

Eupen. 11.05.2016. Am heutigen Mittwoch ging es heiß her im Parlament. CSP-Fraktions-Mitglied Patricia Creutz fand deutliche Worte zur plötzlich angekündigten Schließung der Jugendhilfeorganisation OIKOS. Hier gehts zum Redebeitrag..

"Sehr geehrter Herr Präsident und Kollegen aus Parlament und Regierung,

Die CSP-Fraktion hat die Einrichtung „OIKOS“ verschiedentlich besucht.
Dort konnten wir uns von der überaus wertvollen Arbeit der Betreiber ein Bild machen.
Wir wissen deshalb, wie zentral und wichtig Projekte sind, die allen voran aus der Zivilgesellschaft kommen.

Projekte, die ein Lebenswerk darstellen und sich über Jahrzehnte bewährt haben.

Die CSP-Fraktion hat sich die Mühe gemacht, die Aussagen der Regierung und Berichte zu sondieren, die hier im Parlament gemacht worden sind.
Mit keiner Silbe wurde je erwähnt, dass womöglich Unzulänglichkeiten vorliegen.
Im Gegenteil: Stets wurde OIKOS, in dem Hilfe, Integration und Betreuung im Mittelpunkt stehen, gelobt und gefördert.

Daher, was auch immer zur Beendigung dieses Projekts führt:
Aus unserer Sicht und nach Offenlegung der Quellen sowie nach Anhörung von OIKOS wird deutlich, dass die DG und allen voran die Sozialisten und ProDG – d.h. Minister Antoniadis und Mollers unentschuldbare Fehler gemacht haben.
1. Die Regierung hätte das Parlament, das ihnen ja die jährlichen Mittel bewilligt, informieren müssen.
2. Die DG-Regierung hätte Fakten liefern müssen.
3. Sie hätte im genannten Fall mit den Betroffenen zeitig nach Korrekturmöglichkeiten suchen müssen.


Sollte es aufgrund von Mittelstreichungen tatsächlich zu einer Schließung oder auch nur zur Einschränkung der Tätigkeiten von OIKOS kommen, so ist das in Augen der CSP-Fraktion eine echte Katastrophe und eine Bankrotterklärung der Regierung!

Ich danke Ihnen für Ihre Aufmerksamkeit!"

 

warez,full,programlar,forum full programlar fatura ode Film izle Dizi izle,Seyret Bilgi Blogu tema indir Android Hack